Mechatronische Lösungen
für Aktorik und Sensorik

Produktentwicklung

Produktentwicklung bei schlaeger

Ich hätte nie gedacht, dass diese Idee, die wir vor zwölf Jahren mit dem Kunden gemeinsam entwickelt haben, in so vielen Varianten und Folgegenerationen über eine so lange Laufzeit produziert werden würde.

Produktentwicklung

Das weltweit gute Ansehen von schlaeger ist das Ergebnis unserer Spitzenstellung in den Kerntechnologien Kunststoffspritzguss, Insert-/Outsert-Technik und Montage. Die Produktentwicklung ist perfekt auf die Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt: Schnelle Prototypen, eine fehlerfreie Pilotphase, eine schlanke Kleinserie oder eine automatisierte Großserie – Sie bestimmen das Ergebnis.


Entwicklungsdienstleistung

Als Entwicklungspartner erarbeiten wir mit unseren Kunden das gesamte Konzept, sowohl die Baugruppe als auch alle Einzelteile. Es ist dabei gleichgültig, wie weit das Projekt schon fortgeschritten ist. Ob Sie Technologieadaptionen von einem Grundkonzept benötigen, eine Bleistiftskizze mitbringen oder Konzepte mit Bauraumstudien – wir gehen jeden Weg mit. Unsere Kunden aus den Branchen Medizintechnik, Automotive und Industrietechnik schätzen das sehr.

Folgende Technologien unterstützen uns bei der Produktentwicklung:

  • ProEngineer 3D CAD
  • Interne/externe Berechnungen und Simulationen (Moldflow, Festigkeit, magnetische Felder)
  • Toleranzanalysen
  • Rapid Prototyping und Musterwerkzeuge
  • Entwicklung und Integration von Zukaufteilen

Anforderungen

In den Bereichen Aktorik und Sensorik sowie in der Herstellung von Präzisionskunststoffteile aus Mikrospritzguss-Verfahren oder komplexen Werkstoffverbunden liegen unsere Stärken. Produkte, die bei uns entwickelt und gefertigt werden, müssen den verschiedensten Anforderungen genügen:

  • hohe Funktionsdichte bei begrenztem Bauraum
  • besondere Qualitätsanforderungen, z.B. Lieferung in den Reinraum oder hohe Präzision
  • technische Rahmenbedingungen, z.B. (Umgebungs-)Temperatur, Mediendichtheit oder Isolationseigenschaften
  • Einbindung unbekannter Lieferanten auf Kundenwunsch
  • hohe Komplexität, z.B. viele Einzelteile, verschiedene Werkstoffe oder dünne Wandstärken
  • extreme Robustheit und Langlebigkeit, z.B. beim Einsatz im Motorraum
  • lange Lebensdauerzyklen einzelner Produkte

Simultaneous Engineering (SE) 

Die prozessorientierte Entwicklung und der parallele Entwurf von Fertigungsanlagen führen zu skalierbaren Lösungen, die exakt die Anforderungen unserer Kunden erfüllen. Dabei denken wir von Beginn an in Varianten und „in Serie“ – wir begreifen „Serie“ als Verantwortung für das Produkt und wissen, dass der Grundstein in der Entwicklungsphase gelegt wird. In der Produktentwicklung planen wir für mehrere Varianten und fassen diese in einer Produktfamilie zusammen. So können wir schnell und flexibel auf Kundenwünsche und Änderungen reagieren.