Mechatronische Lösungen
für Aktorik und Sensorik
  • Validierte Qualität von schlaeger

Validierung und Qualitätssicherung

Die Bereiche Produktentwicklung, Prozessentwicklung und Validierung sind bei schlaeger sehr eng verzahnt. Schon die handgefertigten Prototypen müssen eine ganze Reihe Tests bestehen, die hunderte Merkmale kontrollieren. Viele Validierungen können bei uns im Haus durchgeführt werden, für alle weiteren nutzen wir die Prüfkapazitäten externer Dienstleister.

Produkt- und Prozess-Validierungen

Diese Hürden müssen alle schlaeger-Produkte und -Prozesse überwinden, bevor die Entwicklung als abgeschlossen gilt:

  • 3D-Messtechnik (dimensional, optisch, taktil, scanning, Visualisierung) im klimatisierten Messraum
  • intensive Kundenkommunikation: gemeinsame Vermessungen und beschleunigte Freigabeverfahren
  • Metallografische und mechanische Untersuchungen mit Dokumentation (intern/extern)
  • interne Validierungen für Einzelbaustufen und Prozesse (speziell elektrische Verbindungen)
  • Röntgen-Prüftechnik; Dichtigkeits-Prüftechnik (Luft); Restschmutzanalysen (extern)
  • Befundung von Teilen aus Kunden-Validierungen
  • Zusammenarbeit mit Instituten und Universitäten, z.B. Thermoschock- und Salzkammer-Tests, IR-Untersuchungen

Je nach Funktion eines Bauteils oder einer Baugruppe führen wir zusätzliche Tests zur Produktvalidierung durch.
Dazu gehören beispielsweise:

  • Salzsprühnebelprüfungen oder Salzlaketests für Teile, die mediendicht sein müssen
  • Temperaturwechselprüfungen
  • Validierungen von Fügeverbindungen (Widerstandsschweißen, Laserschweißen)
  • mechanische Belastungstests, z.B. von Kontakten
  • geometrische Validierungen, um die Stabilität über den Prozess hinweg zu gewährleisten

Diese Tests müssen auch die Prototypen bestehen. Anhand der Ergebnisse aus der Prototypen-Validierung wird festgelegt, welche Maße und Werte in der Serienfertigung besonders überprüft werden müssen. Bei der Erst-Bemusterung liefern wir Berichte an den Kunden, welche Validierungen intern durchgeführt wurden.


Inline-Prüfungen

Die Prüfdichte unserer Anlagen, die selbst ebenfalls regelmäßig getestet werden, ist sehr hoch. Je nach Bauteil sind verschiedene Tests in der Fertigungslinie integriert, beispielsweise Kameraprüfungen, Kraft-Wege-Messungen, CT oder Sauberkeitsanalysen. Zusätzlich kann auch noch eine Sichtprüfung durch geschulte Mitarbeiter stattfinden.


Qualitätssicherung in Serie 

Eine stabile Serienproduktion ist das Ergebnis unserer vorgelagerten Prozesse. Auch auf Fertigungsebene bleiben wir schlank und schlagkräftig: Das Minifabrik-Konzept gewährleistet ein hohes Qualitätsdenken auf Produkt- und Prozessebene. Jeder ist selbst Problemlöser und es gibt standardisierte, kurze Wege zur sofortigen Fehleranalyse und -behandlung. So schaffen wir es, jeden einzelnen Mitarbeiter in diese Herausforderung zu integrieren – dies ist Verantwortung und Motivation zugleich.