Mechatronische Lösungen
für Aktorik und Sensorik

Neue Einsatzgebiete, neue Herausforderungen, neue Lösungen

05.10.2018

schlaeger startet Musterfertigung in der Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF)


Seit über 50 Jahren konzipiert schlaeger aus den Werkstoffen Kunststoff, Kupfer und Eisen Bauteile, die für Zulieferer der Automobilbranche unerlässlich sind. Mit diesem Know-how steigt das Unternehmen jetzt in den wegweisenden Markt der Elektromobilität ein – mit der bereits automatisierten Produktion von Mustern in der neuen Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF). 

Bei schlaeger stehen die Zeichen auf Innovation: neue Einsatzgebiete, neue Herausforderungen, neue Lösungen. Dazu gehört auch der Zukunftsmarkt Elektromobilität. Mit der Eröffnung der EMF steigt der Mechatronik-Spezialist in die zukunftsweisende Produktion von Einzelspulen für Elektromotoren ein. In der neuen Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF) entstehen in bis zu sechs Fertigungsschritten Baugruppen für elektrische Antriebe. Der technische Geschäftsführer Anton Fuchs blickt voraus: „Ab April 2019 startet die Serienbelieferung für Einzelspulen für Hochvolt-Statoren von E-Maschinen in Hybridantrieben. Damit haben wir eine entscheidende Baugruppe der zukünftigen elektrischen Antriebe nach Bayreuth geholt.“

Vorteile der Produktion in der Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF):  

  • Anwendungsmöglichkeiten für verschiedenste Architekturen von Elektromotoren
  • Möglichkeit der schnellen Versuchsdurchführung bei gleichzeitig seriennahen Prozessen, mit einer hohen Aussagekraft der Validierungsergebnisse
  • Produktion kleiner Stückzahlen für Statoren und Rotoren unter Serienbedingungen 
> Skalierbarkeit von Prototypen, Kleinserie bis Serienhochlauf
  • Produktspezifische Werkzeugausrüstung aus eigenem Werkzeugbau 
(Konzeption, Technologie, Fertigung, Änderungen)

Investition in die Zukunft des Unternehmens

„Mit den baulichen Erweiterungen haben wir nicht nur die EMF ermöglich, sondern auch die größte Gebäude- und Betriebstechnikinvestition unserer Unternehmensgeschichte getätigt –  auch der Bestand profitiert von vielen technischen und logistischen Verbesserungen“, erklärt Ulrich Küchler, kaufmännischer Geschäftsführer des Unternehmens. Mit dem Neubau hat das Unternehmen bereits die räumlichen Kapazitäten erweitert. Parallel dazu wird auch das Team verstärkt – mit weiteren Fachkräften, die mit schlaeger gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft gehen. 

Interesse an einem attraktiven neuen Arbeitsplatz? Hier finden Sie alle aktuellen Stellenausschreibungen!  

In der neuen Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF) entstehen in bis zu sechs Fertigungsschritten Baugruppen für elektrische Antriebe.

In der neuen Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF) entstehen in bis zu sechs Fertigungsschritten Baugruppen für elektrische Antriebe.

Mit der Musterfertigung in der Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF) sind die Geschäftsführer Ulrich Küchler (l.) und Anton Fuchs (r.) und das Team von schlaeger bereit, in den wegweisenden Markt der Elektromobilität einzusteigen.

Mit der Musterfertigung in der Elektromotoren-Mikrofabrik (EMF) sind die Geschäftsführer Ulrich Küchler (l.) und Anton Fuchs (r.) und das Team von schlaeger bereit, in den wegweisenden Markt der Elektromobilität einzusteigen.