Mechatronische Lösungen
für Aktorik und Sensorik

Mach doch was mit Zukunft!

13.03.2020

schlaeger auf der Ausbildungsmesse Futuregram


Was mache ich nach dem Schulabschluss? Welche Ausbildung passt zu meinen Stärken? Welcher Beruf bietet mir die besten Perspektiven? Antworten auf diese Fragen und Anregungen fanden Schülerinnen und Schüler am 19. und 20. Februar 2020 auf der Ausbildungs- und Berufsinformationsmesse Futuregram. Auch schlaeger war mit einem Stand vertreten und informierte über Praktika, Ausbildungsberufe und Chancen im Unternehmen. 

Bei der ersten vom Nordbayerischen Kurier organisierten Messe Futuregram in der Bindlacher Bärenhalle stellten sich insgesamt 49 Unternehmen aus Bayreuth und der Region vor. Erstmals gab es für Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, mit Shuttle-Bussen von unterschiedlichen Schulen aus Stadt und Landkreis Bayreuth direkt zur Messe zu gelangen. Ein weiteres Messe-Novum: Interessierte konnten bereits vorab „Speed-Dates“ vereinbaren und online Bewerbungsunterlagen hinterlegen.

Mehr als ein reiner Ausbildungsbetrieb: schlaeger punktet mit Benefits und Zusatzangeboten

Am Messestand von schlaeger konnten interessierte Schülerinnen und Schüler Einblicke in die schlaeger-Welt bekommen, Rohmaterialien und Produkte anfassen sowie Videos zu den Ausbildungsberufen Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik und Mechatroniker bei schlaeger anschauen. Außerdem standen unsere Auszubildenden Jonas Vogel und Stefan Ebel (Mechatronik) sowie Daniel Weiß und Cihan Dursun (Verfahrensmechanik) den Besuchern persönlich Rede und Antwort. „Bei unseren Gesprächen wurde schnell klar, dass neben der Zukunftsfähigkeit des Ausbildungsberufes auch Benefits und Zusatzangebote zur Kompetenzbildung für die Berufswahl ausschlaggebend sind“, resümiert Personalreferentin Michaela Schwind. „Hier kann schlaeger punkten: Durch unsere Verbundausbildung mit der TBB (Technische Berufsbildung Bayreuth GmbH) werden Azubis zum Beispiel in Knigge-Kursen topfit für die Berufswelt gemacht. Zusätzlich stärken wir die fachliche und persönliche Entwicklung sowie den Teamspirit etwa durch interne Schulungen sowie Nachhilfe-Angebote, unser Azubifrühstück mit der Geschäftsführung, Feedbackgespräche und unseren jährlichen Azubiausflug. Diese besonderen Bestandteile der Ausbildung und eine ausgezeichneten Übernahmequote von 95 % machen uns als Ausbildungsbetrieb bei jungen Menschen sehr beliebt. Dass wir zum Ausbildungsbeginn im September 2020 bereits alle zehn Stellen besetzten konnten, bestätigt das.“

Einfach mal reinschnuppern: Praktikum bei schlaeger 

Spannendes Thema am Messestand waren auch „Schnuppermöglichkeiten“. Hier hat sich das schlaeger-Team sowohl mit Schülern als auch mit Lehrern intensiv über Möglichkeiten für Praktika, Betriebsbesichtigungen oder Unternehmensbesuche in den Schulen ausgetauscht und über die Inhalte der gewerblich-technischen Ausbildungen bei schlaeger informiert.

Wer technikbegeistert und aktuell auf der Suche nach dem passenden Beruf ist, kann bei schlaeger ein einwöchiges Schulpraktikum im gewerblich-technischen Bereich machen und den Arbeitsalltag eines Mechatronikers (m/w/d) und/oder Verfahrensmechanikers für Kunststoff-& Kautschuktechnik (m/w/d) näher kennen lernen!

Alle Informationen dazu sowie ein Online-Bewerbungsformular gibt es hier.

Personalreferentin Michaela Schwind und die Auszubildenden Jonas Vogel und Daniel Weiß standen den jungen Besuchern der Futuregram persönlich Rede und Antwort und informierten über die Berufschancen bei schlaeger.